Liebes Tagebuch, um des Seelefriedens laufen bis zur Ekstase

Nun werde ich gleich meinen Sonntagslauf verrichten.

Laufen ist für mich wie für andere sich zu berauschen. Es ist eine Droge, die ich benötige. Sie bringt mir durch die Produktion von Endorphine wohltuende Glücksmomente.

Die Natur erleben. Mitten in ihr sein. Alleine, ohne andere Menschen. Schritt für schritt befreien vom Müll des Alltages. Frei sein unter dem Mantel der Natur. Selbst wieder natürlich werden.
Schritt für Schritt. Nicht weglaufen. Auf meinem Weg laufen. Stärken.
Die Seele und den Körper, das ist Laufen für mich.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter tagebuch abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s